Brief der Ministerin vom 21.12.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,
hinter uns allen liegt eine turbulente Woche. Die Zahl der Corona-lnfektionen in Deutschland, aber auch in Schleswig-Holstein, hat sich so dramatisch entwickelt, dass wir schnell handeln mussten und auch unsere Schulen nicht von den Einschränkungen ausnehmen konnten.
Wir sind uns bewusst, dass diese kurzfristige Umstellung Sie als Familien vor große Herausforderungen gestellt hat. Daher möchte ich mich heute persönlich bei Ihnen für Ihr Engagement und Ihre großartige Unterstützung bedanken. Bereits am Montag und Dienstag sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-7 – dort wo es möglich war –
freiwillig zu Hause geblieben. Das zeigt: das Verantwortungsbewusstsein der Eltern in Schleswig-Holstein ist hoch, wir ziehen gemeinsam an einem Strang. Tatsächlich haben wir auch keine andere Wahl, wenn wir es schaffen wollen, die Infektionszahten drastisch zu senken. Das ist die Voraussetzung dafür, um die Schulen im Januar so schnell wie möglich wieder zu öffnen. Denn bei allen Möglichkeiten, die das digitale Lernen bietet: Kinder und Jugendliche brauchen den persönlichen Kontakt zur Lehrkraft und zu Gleichaltrigen. Sie brauchen das soziale Miteinander. Sie brauchen den Präsenzunterricht.

Weiter zum vollständigem Elternbrief:


Dienstgebäude Brunswiker Straße 16-22, 24105 Kiel | Telefon 0431 988-5701 | Telefax 0431 988-5903
Haltestelle Hospitalstraße, Buslinien 32, 33, 61, 62
Pressestelle@bimi.landsh.de | www.mbwk.schleswig-holstein.de

Kommentarfunktion ist deaktiviert